Jacqueline Macaulay
  • Jahrgang1967
  • Haarfarbebraun
  • Augenfarbebraun-grün
  • Größe173cm
  • WohnortBerlin (Deutschland)
  • FührerscheinPKW
  • SprachenNiederländisch (Muttersprache), Deutsch (Muttersprache), Englisch (Muttersprache), Französisch (Grundkenntnisse)
  • StimmlagenTief Bariton
  • SportartenTauchen (Gerätetauchen) (gut), Fechten (gut), Reiten (gut), Yoga (gut)
  • TanzartenStepp (gut), Modern Dance (gut), Afro (gut), Standardtanz (gut), Salsa (gut)
  • Ausbildung
  • 1987 - 1990Staatliche Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Stuttgart
  • FilmAuswahl
  • 2021Bibi und Tina - einfach anders, Kino, Regie: Detlev Buck
  • 2015Dust, Kino, Regie: Serjosha Clarke, Alessandro Ubaldi
  • 2014Remainder, Kino, Regie: Omar Fast
  • 2013Redland, Kino, Regie: Christian Werner
  • 2011Die feinen Unterschiede, Kino, Regie: Sylvie Michel
  • 2010Ameisen gehen andere Wege, Kino, Regie: Catharina Deus
  • 2007Der Vorleser, Kino, Regie: Steven Daldry
  • 2000Der König vom Block, Kino, Regie: Carolin Thummes
  • FernsehenAuswahl ab 2010
  • 2020Bring mich nach Hause, Regie: Christine Balthasar
  • 2020Transatlantic 473, Netflix, Regie: Peter Thorwarth
  • 2017Letzte Spur Berlin - Schattenpolitik, ZDF, Regie: Florian Kern
  • 2015Goster, ARD, Regie: Didi Danquart
  • 2015Kommissarin Heller - Hitzschlag, Regie: Christiane Bathasar
  • 2009Bis nichts mehr bleibt, Regie: Niki Stein
  • 2009Soko Stuttgart, Regie: Didi Danquardt
  • 2009Meine Familie bringt mich um, Regie: Christiane Balthasar
  • TheaterAuswahl
  • 2021König Lear, Regie: Guntbert Warns (Renaissance Theater Berlin)
  • 2021Admissions, Regie: Daniela Kerck (Staatstheater Wiesbaden)
  • 2020Der Zauberberg, Regie: Frank Hoffmann (Théatre du Luxembourg)
  • 2020Die neuen Todsünden, Regie: Anna Bergmann (Staatstheater Karlsruhe)
  • 2019Heilig Abend, Regie: Jakob Fedler
  • 2018 - 2020Die Spieler, Regie: Frank Hoffmann (Théatre National du Luxembourg, Ruhrfestspiele recklinghausen, DT Berlin, Schauspiel Hannover)
  • 2018Heiligabend, Regie: Jakob Fedler
  • 2017Sayonara Tokyo - Geishas! Tamagotchis! Edelweiß!, Regie: Stephan Prattes (Wintergarten Berlin)
  • 2017Rausch, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestspiele Recklinghausen, Deutsches Theater Berlin, Staatstheater Hannover)
  • 2016 - 2017Cabaret, Regie: Vincent Patterson (Tipi am Kanzleramt)
  • 2016Das Leben ist ein Traum. - Calderon, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestspiele Recklinghausen)
  • 2015Nashörner, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestspiele Recklinghausen)
  • 2014 - 2015Zorn, Regie: Harald Clemen (Kammerspiele Hamburg)
  • 2014La Cage aux Folles, Regie: Bernd Mottl (Bar jeder Vernunft, Berlin)
  • 2013 - 2015Dali versus Picasso, Regie: Frank Hoffmann (Théâtre National du Luxembourg/ Ruhrfestspiele)
  • 2013 - 2015Rose Bernd, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestspiele Recklinghausen)
  • 2012 - 2015Abendschau, Regie: Frank Hoffmann (Premiere in verschiedenen Städten)
  • 2011Der Aufstand, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestspiele Recklinghausen)
  • 2010Robert Guiskard, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestspiele Recklinghausen)
  • 2010 - 2015Frau Müller muss weg, Regie: Barbara Bürk (Staatsschauspiel Dresden)
  • 2009Lieben Sie Strindberg, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestspiele Recklinghausen)
  • 2009Ein Traumspiel, Regie: Frank Hoffmann (Ruhrfestpiele Recklinghausen)
  • 2009Dantons Tod, Regie: Petra- Louisa Meyer (Hans- Otto Theater Potsdam)
  • 2008 - 2012Der Gott des Gemetzels, Regie: Bernd Mott (Hans Otto Theater, Potsdam)
  • 2008Der Gardrobier, Regie: David Mouchtar- Samourai (Theater Baden- Baden)
  • 2007Torquato Tasso, Regie: Frank Hoffmann (Theater Ruhrfestspiele)
  • 2006Der Sicherheitsabstand, Regie: Petra Luisa Meyer (Hans- Otto Theater, Potsdam)
  • 2005Die glückliche Reise, Regie: Bernd Mott (Maxim Gorki Theater Berlin)
  • 2004Die Dreigroschenoper, Regie: Johanna Schall (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 2003Das Mass der Dinge, Regie: Uwe Eric Laufenberg (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 2002Gespenster, Regie: Kazuko Watanabe (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 2002Wölfe und Schafe, Regie: Volker Hesse (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 2002Romeo und Julia, Regie: Katharina Thalbach (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 2001Impressario von Smyrna, Regie: Ensemble- Projekt (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 2001Komödie der Irrungen, Regie: Martin Duncan (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 2000Viel Lärm um nichts, Regie: Tim Supple (Maxim Gorki Theater, Berlin)
  • 1998 - 2006Maxim Gorki Theater Berlin
  • 1997 - 1998Deutsches Theater Berlin
  • 1996 - 1997Schauspielhaus Zürich
  • 1991 - 1996Schauspiel Bonn
  • 1990 - 1991Stadttheater Luzern
  • Preise und Auszeichnungen
  • 20192. INTHEGA Preis "Die Neuberin" 2019 für "Heilig Abend"
  • 2017Publikumspreis - Show des Jahres 2017 mit "Sayonara Tokyo"
  • 2015Nominierung als Beste Schauspielerin in der Webserie "Redland" auf dem Webfestival in Los Angeles, Regie: Christian Werner
  • 2015Webserien Preis in den Kategorien: Regie, Ton und visuelle Effekte auf dem Webfestival in Los Angeles mit "Redland", Regie: Christian Werner
  • 1996Einladung zum Berliner Theatertreffen mit "Der große Knall"
  • 1996Ensemblepreis beim NRW Theatertreffen für "Der große Knall"
  • 1995"Beste Nachwuchsschauspielerin",(Theater Heute)
  • 1994"Beste Nachwuchsschauspielerin", NRW