News

Peter Kurth

ab dem 25.7. in der Sommerkomödie "Zwei zu Eins" in den Kinos! Regie: Natja Brunckhorst.
Eine große Liebes- und Freundschaftskomödie und ein humorvolles Abenteuer über Geld und Gerechtigkeit. Eine Hommage an eine sehr besondere Zeit, in der alles möglich schien.


Thomas Kügel

am 22.7. um 20:15 Uhr, ARD, wieder als Bürgermeister in dem neuen Eberhofer "Rehragout Rendezvous"!
Regie: Ed Herzog.


Yohanna Schwertfeger

eröffnet am 12.7. als Brunhilde in der Uraufführung

„Der Diplomat“ die Nibelungen-Festspiele in Worms!

Das Autorenduo Feridun Zaimoglu und Günter Senkel, das bereits vor einigen Jahren mit „Siegfrieds Erben“ einen großen Erfolg in Worms feierte, richten 2024 den Fokus auf eine ganz besondere Figur aus dem Nibelungenkosmos: Auf Dietrich von Bern. In „DER DIPLOMAT“ wird es dabei nicht nur um die Ränkespiele rund um Siegfried, Hagen, die Burgunder und den Hunnenkönig Etzel gehen, sondern auch um die Frage, wie sich ein Krieg verhindern lässt, den eigentlich keiner will und der trotzdem unvermeidbar erscheint. Regie führt erneut der Schweizer Regisseur Roger Vontobel.

 

 


Stephan Luca

ab dem 12.7. als Ex-Freund Mathias in dem Ensemble-Film "Spieleabend" auf Netflix!
Pia lädt ihren neuen Freund Jan zu ihrem regelmäßigen Spieleabend ein. Doch als ihr Ex plötzlich vor der Tür steht, läuft alles aus dem Ruder. Eine Komödie um Liebe, erste Eindrücke und erbitterte Kämpfe.
Mögen die Spiele beginnen!
Regie: Marco Petry.

 


Rebekka Wurst

feiert am 5.7. Premiere in "Romeo und Julia" am Theater Kiel.
Regie: Daniel Karasek.


Cornelius Kiene

feiert am 4.7. Premiere in "Based on a true story by Truman Capote" am Volkstheater München
In dem Video-Essay "Based on a true Story by Truman Capote" vertiefen sich drei Performer*innen in den berühmten Kriminalfall, verschlingen sich in Abschweifungen und spinnen ein Netz, getrieben von Verschwörung und Paranoia.
Regie: Ruben Müller.


Peter Kurth

"Micha denkt groß" mit Peter Kurth gewinnt den Bernd Burgemeister-Fernsehpreis 2024 auf dem Filmfest München!
Die Produzenten Maren Knieling und Lars Jessen der Florida Film wurden für ihre herausragende, produzentische Leistung in der Kategorie "Bester TV-Film" ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

 


Bjarne Mädel

ist für den Deutschen Schauspielpreis gemeinsam mit Katrin Wichmann in der Kategorie "Duo" in "Sörensen fängt Feuer" nominiert!
Der 13. Deutsche Schauspielpreis wird am 13. September in Berlin verliehen.


Sarah Sandeh

mit neuen, wunderschönen und vielseitigen Fotos von Elena Zaucke!!


Jessica McIntyre

ab dem 14.6. in der neuen Serie "Wo wir sind, ist oben" als Lobbyistin Cathy Harris in der ARD-Mediathek.
Regie: Wolfgang Groos.
Sie sehen gut aus und lieben das Spiel. Ihr Beruf kennt weder Moral noch Regeln. Als brillante Lobbyist:innen liefern sich Max und Valerie in der achtteiligen Dramedy-Serie einen packenden Wettstreit um Macht und Prestige. Gut oder Böse sind Seiten, die beide beliebig wechseln.


Linus Scherz

feiert am 24.5. Premiere in "Anorexia Feelgood Songs" am Theater Koblenz. Inszenierung: Damira Schumacher.
Der Sound von Jugend und Sommerferien durchzieht „Anorexia Feelgood Songs“, kraftvoll, rhythmisch und emotional. In ausdrucksstarken, lebendigen Momentaufnahmen und Sequenzen größter Sehnsucht und Einsamkeit öffnet sich der Blick auf einen jungen Mann, dessen Suche nach Anerkennung zu einer Rebellion gegen die Gesellschaft wird, deren stereotype Männerbilder einfach nicht zu ihm passen wollen.

 


Hendrik von Bültzingslöwen

am 23.5., 23:35 Uhr, ARD, in "Reschke Fernsehen: Frontex".
Exklusive Recherchen aktueller Pushback-Vorwürfe und massive Kritik an einer Elite-Einheit: Reschke Fernsehen blickt in dieser Folge hinter die Kulissen von Frontex, der europäischen Grenzschutzagentur.

 


Angelika Richter

am 20.5, 20:15 Uhr, ARD, im Tatort Schwarzwald "Letzter Ausflug Schauinsland".
Regie: Stefan Krohmer.
Hansi Pagel sitzt schon einige Jahre im Maßregelvollzug ein, verurteilt wegen Gewalt gegen seine Ehefrau Andrea und die Kinder. In den Fokus der Kommissare Franziska Tobler und Friedemann Berg gerät er, als die Psychologin und psychiatrische Gutachterin Lisa Schieblon erdrosselt im Kofferraum ihres Wagens gefunden wird.

 


Yodit Tarikwa

am 13.5. um 20:15 Uhr, ZDF, im Fernsehfilm der Woche "Unsichtbarer Angreifer". Regie: Martina Plura.
Seit Psychotherapeutin Emma mit einer smarten Therapie-App arbeitet, kommt es zu rätselhaften Zwischenfällen, die immer gefährlicher werden. Doch ist wirklich die Technik für die gefährlichen Vorfälle verantwortlich?

 


Hendrik von Bültzingslöwen

am 1.5. um 20:15 Uhr, ARD, in der Krimikomödie "Mordnacht". Regie: Friederike Jehn.
Als der Heimkehrer Gabriel realisiert, wofür ihn alle nach einer durchzechten Nacht feiern, steckt er bereits in der Klemme: dem Mord an einem verhassten Immobilienhai, der das Landidyll kaputtkaufen wollte. Doch Gabriel kann sich an nichts erinnern.