News

Bjarne Mädel
wird am 30.1. gemeinsam mit Lars Eidinger mit dem Ernst-Lubitisch-Preis ausgezeichnet!  Der Ernst-Lubitsch-Preis wird vom Club der Berliner Filmjournalisten bereits seit 1958 verliehen und geht diesmal gleich an zwei Schauspieler für ihre Leistung als zwei entfremdete Brüder in der Roadmovie-Komödie „25 km/h“ von Markus Goller.
Die Begründung der Jury:
"
Das Roadmovie entfaltet seine Kraft aus dem Zusammenspiel von Lars Eidinger und Bjarne Mädel, das uns zugleich berührt und amüsiert. Als die grundverschiedenen Brüder Christian und Georg, die ihren Jugendtraum wahr werden lassen, die Republik auf Mofas zu durchqueren, gewinnen sie auf Anhieb die Herzen der Zuschauer. Man wird selbst entschleunigt, wenn sie mit 25 Stundenkilometern an herrlichen Landschaften vorbeiziehen - und doch ist „25 km/h“ dabei noch so dermaßen temporeich."

Michael Klammer
am 28. und 30.1. um 20:15 Uhr, ZDF, in dem Zweiteiler "Bier Royal" in der Rolle Dan Dawson zu sehen. Regie führte Christiane Balthasar.

Susanne-Marie Wrage
wird am 17.1.2019 in einer Feierstunde zum hundersten Jahrestag der Einführung des Frauenwahlrechts im Deutschen Bundestag eine kurze Rede halten. Die Feierstunde wird live im Internet auf www.bundestag.de zu sehen sein.

Katharina Matz
hat in "Totengebet",  der fünften Verfilmung nach Elisabeth Herrmann um den Anwalt Vernau, um 20:15h, ZDF, eine Rolle übernommen.
Regie führte Josef Rusnak.

Heinz Strunk
hat in der Verfilmung seines Romans "Der goldene Handschuh" auch eine kleine Rolle übernommen.Der Film von Fatih Akin wird im Wettbewerb der Berlinale seine Welturaufführung feiern! 

Björn von der Wellen
feiert in „Electric Girl“ im Wettbewerb auf dem 40. Max Ophüls Filmfestival ( 14.-20. Januar) Premiere. Regie führte Ziska Riemann nach einem Buch von Angela Christlieb und Dagmar Gabler. 

Jens Münchow
hat ab 7.1. um 21:15 auf SAT1 in den ersten beiden Folgen der neuen "Einstein"-Staffel eine Rolle übernommen. Regie führte Oliver Dommenget.

Robin Sondermann
ist in der Rolle Peter Zech am 7.1. um 20:15 Uhr, ARD, in dem Dokudrama "Die Affäre Borgward" zu sehen. Regie führte Marcus O. Rosenmüller.

Frank Auerbach
am 7.1. um 20:15 Uhr, ARD, in dem Dokudrama "Die Affäre Borgward" über Aufstieg und Fall des Autokönigs in der Rolle Richard Boljahn zu sehen. Regie führte Marcus O. Rosenmüller.

Peter Kurth
übernahm am 1.1. um 20:15 Uhr, ARD, in dem Krimi „Tatort Weimar - Der höllische Heinz“ die Rolle des Geschäftsführers Heinz Knapps. Regie führte Dustin Loose.

Bjarne Mädel
nach wie vor in den deutschen Kinos in dem Roadmovie "25 km/h" als ungleiches Brüderpaar an der Seite von Lars Eidinger. Regie führte Markus Goller.