Yascha Finn Nolting
  • Jahrgang1994
  • Haarfarbedunkelblond
  • Augenfarbebraun-grün
  • Größe191cm
  • WohnortNürnberg (Bayern, Deutschland), Dusseldorf (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
  • FührerscheinPKW
  • DialekteHohenlohisch (Heimatdialekt), Schwäbisch (Heimatdialekt), Berlinerisch (gut), Sächsisch (gut)
  • SprachenDeutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse)
  • StimmlagenBariton
  • InstrumentQuerflöte (sehr gut), E-Gitarre (gut), Flöte (gut), Gitarre (gut), Keyboard (gut), Klavier (gut), Percussion (gut), Ukulele (Grundkenntnisse)
  • SportartenBühnenkampf (sehr gut), Jogging (sehr gut), Schwimmen (sehr gut), Bogenschiessen (gut), Fechten (gut), Kampfsport/Martial Arts (gut), Karate (gut), Radfahren (gut), Kanu (gut), Snowboard (gut), Akrobatik (Grundkenntnisse), Einrad (Grundkenntnisse), Reiten (Grundkenntnisse), Schwertkampf (Grundkenntnisse), Yoga (Grundkenntnisse)
  • TanzartenBühnentanz (gut), Choreographie (gut), Gesellschaftstanz (gut), Musical (gut), Standardtanz (gut), Tanzimprovisation (gut), Tanztheater (gut), Rumba (Grundkenntnisse), Salsa (Grundkenntnisse), Tango Argentino (Grundkenntnisse)
  • Ausbildung
  • 2014Schauspielstudium am Thomas - Bernhard - Institut für Schauspiel und Regie Universität Mozarteum Salzburg
  • Film
  • 2017Gefährliche Liebschaften, Kino, Regie: Dominik Graf
  • 201615 Minutes of Fame, Kino, Regie: Felix Augustin Greisinger
  • 2016The Big Chill, Kino, Regie: Caroline Link
  • 2015Hänsel und Gretels, Kino, Regie: Sophia von Gaffr
  • Theater
  • 2018Macbeth, Regie: Philipp Preuss (Staatstheater Nürnberg)
  • 2018Der Zorn der Wälder, Regie: Kieran Joel (Staatstheater Nürnberg)
  • 2018Aufführung einer gefälschten Predigt über das Sterben, Regie: Boris Nikitin (Staatstheater Nürnberg)
  • 2018In 80 Tagen um die Welt, Regie: Leonard Koppelmann, Peter Jordan (Düsseldorfer Schauspielhaus)
  • 2018Eingeschlossene Gesellschaft (Live-Hörspiel), Regie: Leonhard Koppelmann (Düsseldorfer Schauspielhaus + WDR)
  • 2018Nathan (to go), Regie: Robert Lehniger (Düsseldorfer Schauspielhaus)
  • 2017Jeff Koons, Regie: André Kaczmarczyk (Düsseldorfer Schauspielhaus)
  • 2017Der reizende Reigen, Regie: David Bösch (Theater im Kunstquartier Salzburg)
  • 2017The Queens's Men, Regie: Peter Jordan, Leonard Koppelmann (Düsseldorfer Schauspielhaus)
  • 2016Viel gut Essen, Regie: Cornelia Maschner (Universität Mozarteum Salzburg)
  • 2016Die Brüder Karamasow, Regie: Kai Ohrem (Universität Mozarteum Salzburg)
  • 2016Die Ermittlung, Regie: Volker Lösch (Landestheater St. Pölten und Theater im KunstQuartier Salzburg)
  • 2016Jesus Christ Superstar, Regie: Christoph Biermeier (Freilichtspiele Schwäbisch Hall)
  • 2016Die Tochter des Salzsieders, Regie: Christoph Biermeier (Freilichtspiele Schwäbisch Hall)
  • 2016Die Räuber, Regie: Thomas Goritzki (Freilichtspiele Schwäbisch Hall)
  • 2016Die Ilias, Regie: Carl Philip von Maldeghem (Landestheater Salzburg)
  • 2016Hyperion, Regie: Michael Klammer (Universität Mozarteum Salzburg)
  • 2015Amoklauf mein Kinderspiel, Regie: Aureliusz Smigiel (Universität Mozarteum Salzburg)
  • 2015Bidibidiba – denn sie wissen nicht was sie tun, Regie: Robert Gerloff (Universität Mozarteum Salzburg)
  • 2015Die Tochter des Salzsieders, Regie: Christoph Biermeier (Freilichtspiele Schwäbisch Hall)
  • 2015Rechnitz – der Würgeengel, Regie: Alia Luque (Universität Mozarteum Salzburg)
  • 2014Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!, Regie: Christoph Biermeier, Nelli Krautschneider, Andreas Entner (Freilichtspiele Schwäbisch Hall)
  • 2014Wie man auch ohne Dynamit an die großen Herzen komm, Regie: Helmut Zhuber (Theater im KunstQuartier Salzburg)
  • 2012 - 2013DNA, Regie: Anja Sczilinski (Junges Residenztheater München)
  • 2011 - 2014Summer of Love - Das Musical über ein verrücktes Jahrzehnt, Regie: Coy Middlebrook (Freilichtspiele Schwäbisch Hall)
  • Preise und Auszeichnungen
  • 2014Stipendium der Universität Mozarteum Salzburg
  • Besonderes
  • 2012Liedermacher "Finn"